Schlagwort-Archive: Exilherthaner Podcast

Der Exilherthaner Podcast hat Geburtstag

Unser Podcast wird 1 Jahr alt.

Wer hätte das gedacht? Heute feiert der Exilherthaner Podcast seinen ersten Geburtstag. Genau ein Jahr ist es her, als am 20.Oktober 2018 die erste Folge des Podcasts veröffentlicht wurde.

In den letzten 12 Monaten sind inzwischen 28 Beiträge eingespielt worden, davon 23 reguläre Folgen (Folge 14 als Zweiteiler), 3 Bonusfolgen und ein Teaser. Das ergibt eine Gesamthördauer von einem Tag, 13 Stunden und 22 Minuten. Die Duchschnittslänge aller Beiträge beträgt 54 Minuten und 3 Sekunden, obwohl ich eigentlich immer eine Folgendauer von unter 45 Minuten angepeilt hatte. Naja, fast gelungen.

An dieser Stelle insbesondere ein herzlicher Dank an alle, die mich unterstützt und beraten haben, die an den Mikros mitgemacht haben und die mit Rat und Tat zur Seite standen. Es sind zu viele, um alle namentlich zu nennen, aber der Dank ist deswegen nicht weniger herzlich.

Im Rückblick auf das letzte Jahr fallen mir einige kleine Begebenheiten und Gedanken ein, die ich einfach mal so runterschreibe:

  • Viel Nervosität bei der ersten Aufnahme mit Dennis.
  • Viel gelernt über Aufnahmetechnik. Und viel Geld für Technik ausgegeben. Oh, oh!
  • Viel gelernt über WordPress, oft verzweifelt, aber am Ende alles richtig gemacht. Dank an Alfahosting!
  • Viele tolle Gespräche mit vielen Herthafans und interessanten Menschen. Danke an alle, die mitgemacht haben (und sich das trauten).
  • Eine kurzfristige Absage von Ingo, aber Nadine sprang ein und machte es ganz toll. Danke dafür und lieber Gruß nach Düren!
  • Der 16-Stunden-Tag für die Aufnahme in Köln. Letztlich ein toller Tag und eine tolle Aufnahme, aber auch extrem anstrengend.
  • Viele arbeitsreiche Abende und Nächte, um die Folgen vorzubereiten und die Folgen zu schneiden und zu veröffentlichen.
  • Technikprobleme bei Oliver, Probleme mit Skype bei Tom, Probleme mit Skype bei Dennis. Die Technik wollte nicht immer so, wie wir es wollten. Aber am Ende haben wir es dann irgendwie immer gewuppt.
  • Die Folge mit Dennis in Mexiko bleibt eine besondere Folge. Nicht nur wegen des netten Gesprächs. Ein Exilherthaner in solcher Entfernung ist einfach besonders. Gruß nach Mexiko!
  • Die Erkenntnis bleibt: Herthafan kannst Du auch im Exil sein. Egal wo, egal wie weit weg.
  • Viele unheimlich nette E-Mails aus der Ferne von Hörern, primär aus den USA, aber auch aus Thailand oder der Schweiz. Vielen Dank dafür. Freue mich über solche E-Mails sehr.
  • Podcast-Hoster suchen und finden, Grafiken erstellen, Texte schreiben, roten Faden für die Konzepte erstellen, Technik aufbauen, Vorgespräch, Aufnahme durchführen, Aufnahme schneiden, Folge übertragen, Veröffentlichungstexte schreiben. An Arbeit hat es nie gefehlt. Dumm nur, dass ich dafür kein Gehalt bekomme 🙂 .
  • Ein spezieller Dank an Dennis, Ties und Martin vom Stammtisch in Hessen, die sehr oft beim Exilherthaner Podcast dabei waren und zum Kernteam gehören. Ich erweitere den Dank mal um alle anderen vom Hertha-Stammtisch, die schon dabei waren.
  • War angenehm überrascht, wie freundlich man von den anderen Hertha-Podcasts begrüßt wurde. Finde ich nicht selbstverständlich und deswegen um so schöner. Daher liebe Grüße an Hertha Base, DMTF, Damenwahl und die Macher vom Immerhertha Podcast.

Ich könnte wohl noch mehr schreiben, aber ich denke, dass der kleine Einblick genügt.

Ich freue mich jedenfalls auf die nächsten Folgen und verbinde das mit blau-weißen Grüßen an alle Hörer, alle Herthafans und an alle EXILHERTHANER!

Ha! Ho! He! Hertha BSC!

Euer Brehmchen

Bild von Dessie_Designs auf Pixabay.

Wir brauchten einen neuen Anstrich

Neuaufbau der Internetseiten

Ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass wir seit einigen Tagen die Internetseiten des Exilherthaner Podcasts umstellen. Dabei wechseln wir nicht nur den Anbieter, wir konzentrieren auch alle bereits bestehenden Beta-Versionen unter www.exilherthaner-podcast.de.

Neben der technischen Umstellung verpassen wir uns auch ein einheitliches Design und veröffentlichen die weiteren Podcastfolgen im Rahmen des integrierten Blogs. Mit der Umstellung können wir nun auch endlich den wirklich tollen Webplayer von Podigee fehlerfrei / uneingeschränkt einbinden und dies einheitlich für die verschiedenen Endgeräte (z.B. Handy oder PC). Ein Service für die Hörer, der uns richtig wichtig ist.

Bei einigen Kleinigkeiten (Optimierung der Bildformate, Übertragung der Mailadressen, u.va.) werden wir am Wochenende noch etwas nachjustieren müssen, aber die Basis steht. Das macht viel Arbeit, aber am Ende profitieren alle davon.

Der Blog gibt uns die Möglichkeit, dass wir uns auch jenseits der Podcastfolgen zu Hertha BSC und dem Tagesgeschehen äußern können, davon machen wir nun bestimmt vermehrt Gebrauch.

Wenn alles klappt, nehmen wir am 31.März die nächste Folge des Exilherthaner Podcasts auf. Wir freuen uns schon auf die neue Folge, bei der es um den Umbruch bei Hertha gehen wird, den wir zum Saisonwechsel erwarten. Ansonsten freuen wir uns immer über Weiterempfehlungen, Hörer sind der Lohn des Podcasters 🙂 .

In diesem Sinne: Ha! Ho! He! Hertha BSC!

Ein knapper Sieg gegen Frankfurt (5)

Mit Alex, Exilherthaner in Lüneburg und Mitglied des OFCs „Die ExilHERTHAner“, spreche ich über den Sieg gegen Frankfurt

Wir sprechen darüber, wie Alex Herthafan geworden ist und bereiten das Spiel in Hannover nach.

Alex erzählt uns vom OFC „Die ExilHERTHAner“, dessen Sitz zwar in Hannover ist, die Mitglieder wohnen aber auch jenseits der Landeshauptstadt.

Einen kurzen Beitrag zum Thema „Reisen am Spieltag“ ist in die Folge eingebunden, wir befassen uns hierbei u.a. mit Flixtrain.

Natürlich ist der Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt ein Schwerpunkt der Folge.

Mit einigen Gedanken zu Preetz und Dardai beenden wir den Aufnahmetag.