Mikrofon

Dein „HaHoHe zum Schluss“

Wir suchen stets Exilherthaner, die uns für eine beliebige Folge das „Hahohe zum Schluss“ aufsprechen.
Du kannst Dich in einem kurzen Wortbeitrag vorstellen und einen kleinen Einblick in Dein Leben als Exilherthaner geben. Da es sich nur um einen kurzen Beitrag handelt, bleibe bitte im Zeitrahmen. 30 Sekunden genügen, um sich auf das Wichtigste zu beschränken, wenn es dann 60 Sekunden sind, ist es auch okay. Dein Audio-Beitrag kann dann – wie der Name der Rubrik schon sagt – am Ende einer Podcast-Folge gehört werden.

Was soll ich sagen?

Vorhandene Beispiele für das „HaHoHe zum Schluss“ findest Du am Ende vieler regulären Folge, auf dieser Seite sind ferner einige Beispiele eingebettet.

Matthias (Folge 1)
Moritz (Folge 2)

Es ist sicherlich immer sinnvoll, wenn man Deinen Namen kennt – Vorname reicht – und Du den aktuellen Wohnort erwähnst, also Stadt, Landkreis oder Bundesland, natürlich keine Adressen. Ansonsten liegt es an Dir. Wo bist Du geboren? Wo kommst Du eigentlich her? Was verbindet Dich mit Hertha? Wo guckst Du Hertha? Kennst Du andere Herthafans vor Ort? Suchst Du andere Herthaner? Fährst Du zu den Spielen? Nenne einfach das, was Dir wichtig ist.

Diego (Folge 5)
Daniel (Folge 6)

Wie nehme ich einen Audio-Beitrag auf?

Oftmals genügt schon ein Smartphone / iPhone, um einfache Texte aufzunehmen. Die Geräte verfügen eigentlich immer über eine Software, um sie als Diktiergerät bzw. für Sprachmemos zu nutzen.  Für Android empfehlen wir ansonsten das kostenlose RecForge II, hier kann man die Aufnahme vorher auspegeln, damit die Aufnahme nicht übersteuert/zu leise ist.Ansonsten können auch gerne Headsets mit Mikro am PC (o.ä.) genutzt werden.

Andreas (Folge 8)
Simon (12)

Wie stelle ich die Audio-Datei zur Verfügung?

Sende Deine Aufnahme als .mp3 oder .wav via Mail an hahohe@exilherthaner-podcast.de .

Der Podcast für Herthafans innerhalb und außerhalb Berlins.