Ruhrpottherthaner (56)

Hertha bei Dortmund defensiv stark, aber offensiv zu harmlos

Daniel lebt mit seiner Familie in Dortmund. Er ist in Berlin aufgewachsen und seit seiner Kindheit Herthafan. Gemeinsam sprechen wir über sein Fanleben im Exil und natürlich über die Auswärtsniederlage in Dortmund. Die eigentlich gute Defensivleistung der Hertha wird leider nicht belohnt und das hatte Gründe. Jarsteins Paraden zwischen Weltklasse und Kreisklasse, die Offensivleistung des Teams unter dem Strich deutlich zu wenig, um wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Während die Konkurrenz punktet, steht man wieder mit leeren Händen da. Langsam wird es eng. ...  weiterlesen

Endlich selbst belohnt (55)

Kollektive Erleichterung nach dem Sieg gegen Augsburg, aber auch keine Entwarnung

In einem nervenaufreibenden Spiel fährt Hertha gegen die Augsburger einen verdienten Heimsieg ein. Das war wichtig, denn endlich belohnen sich die Spieler mal selbst. Die Mannschaft hat unter größtem Druck ein Erfolgserlebnis gefeiert. Vielleicht setzt das neue Kräfte frei, aber die Situation bleibt schwierig, dazu genügt der Blick auf die aktuelle Tabelle.

Dominik, Martin und Brehmchen mit einem Rückblick auf den Heimsieg gegen Augsburg und die (unberechtigte) Angst vor Lukebakio am Elfmeterpunkt. Ferner erzählt uns (der gebürtige Brandenburger) Dominik von seinem Leben als Exilherthaner in Raum München. ...  weiterlesen