Archiv der Kategorie: Podcast

In dieser Kategorie sind alle Beiträge mit einer Folge des Exilherthaner Podcasts enthalten.

Blut, Schweiß und Kaderplanung (41)

Christophe, Lennart, Robert und Brehmchen mit der ersten Folge aus Bonn

Trotz unbarmherziger Gluthitze haben wir uns in Bonn getroffen, um alle Mannschaftsteile von Hertha BSC zu analysieren. Die Verpflichtungen von Schwolow und Zeefuik sind ein guter Anfang, aber Hertha BSC hat noch mehr offene Baustellen. Im Sturm, im Mittelfeld und auf den Flügeln sehen wir noch Bedarf.

Wir machen uns Gedanken um Wolf und Grujic und vergessen auch die Jugendspieler nicht. Uns ist klar, dass wir eine Saison zum Vergessen hinter uns haben, der Blick geht daher nach vorne und nicht zurück. weiterlesen

Leon, Herthaner in Bulgarien (40)

Hertha überzeugt in Leipzig und hat gegen Augsburg etwas Glück

Brehmchen (in Hessen) und Leon (in Bulgarien) freuen sich über den geglückten Auftritt in Leipzig, das neue Hertha-Gefühl und die 3 Punkte gegen Augsburg.

2 Spiele, die auch anders hätten ausgehen können. Augsburg war dem Ausgleich sehr nah und Hertha hätte (mit etwas Glück) sogar 3 Punkte aus Leipzig mitnehmen können. Eigentlich sind wir zufrieden, nur Brehmchen macht einen großen Fehler… weiterlesen

Hertha zerlegt Union (39)

Im Stadtderby fegt Hertha die Köpenicker mit 4:0 aus dem Stadion

Es war ein verdienter Sieg für Hertha BSC und ein auf ganzer Linie überzeugender Auftritt. Balsam für die Fanseele aller Herthaner.

Dennis und Brehmchen finden kaum einen Kritikpunkt in einem Spiel, bei dem sich die Unioner sehr defensiv ausrichteten und Hertha in der zweiten Halbzeit die spielerischen Glanzpunkte setzte.

Die Wiedergutmachung für den blutleeren Auftritt in Köpenick ist gelungen. Hertha BSC spielt unter Bruno Labadia wesentlich besser, selbstbewusster, strukturierter und wirkt insgesamt harmonischer. Gegen Leipzig wird sich zeigen, wie das Team die Vorgaben auch gegen schwere Gegner umsetzen kann. weiterlesen

Ein geistreiches Spiel (38)

Hertha siegt in Hoffenheim, aber ohne Publikum fehlt die Atmosphäre

Der erste Auftritt unter Trainer Labbadia macht Mut, dass Hertha die Saison sportlich schadlos überstehen könnte. Dennoch trübt die geisterhafte Kulisse die Lust auf den Fußball, trotz der Freude über die 3 Punkte. Fußball ohne Atmosphäre fühlt sich unecht an. Der Fußball beugt sich den finanziellen Zwängen und der Abhängigkeit zu den Fernsehgeldern. Vermutlich haben viele Vereine keine andere Wahl, wenn sie dem Konkurs entgehen wollen, aber der Fußball wirkt nur noch wie eine leere Hülle. weiterlesen

Labbadia out of Rosenheim (37)

Der oftmals unterschätzte Bruno Labbadia löst den glücklosen Alexander Nouri ab

Es ging dann doch schneller, als man es erwartet hatte. Bruno Labbadia ist Nachfolger von Alexander Nouri, er löst den alten Chefcoach auf Zeit nun doch frühzeitig ab. Zu wenig überzeugend waren die Darbietungen unter Nouri. Michael Preetz setzt wieder mehr auf Bodenständigkeit und harte Arbeit. Dabei war es seine Entscheidung sich von Pal Dardai zu trennen, mit dem der ganze Schlamassel anfing. weiterlesen

Hoffen auf Besserung (36)

Rahmenbedingungen für Kaderplanung und Trainersuche bleiben ungewiss

Michael Preetz ist in diesen Zeiten nicht zu beneiden. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind kaum abzusehen. Hertha schlägt sich zwar wacker, kommuniziert weiterhin bedacht und angemessen, aber die angespannte Situation gibt kaum verlässliche Rahmenbedingungen, auf die man bauen kann. Dabei wäre es jetzt Zeit für die Kaderplanung. Bei vielen Spielern laufen die Verträge aus, bei einigen Spielern bricht bald das letzte Vertragsjahr an und ein neuer Trainer ist auch noch nicht gefunden. weiterlesen

Eine verkorkste Saison (35)

Hertha kämpft sich zurück, aber im Rampenlicht steht ein Virus

Es sind schwere Zeiten für Hertha BSC und für den Fußball. Der Sport wird zur Nebensache und die Bundesligasaison könnte vor dem vorzeitigen Ende stehen.

Daniel in Luxemburg, Robert in Bonn und Brehmchen werfen einen Blick zurück auf das Spiel gegen Bremen und hadern mit den (wiederholt) frühen Fehlern der Hertha zu Spielbeginn. Wir erkennen ein Muster.

Und natürlich machen wir uns Gedanken zum weiteren Spielbetrieb. Was ist, wenn die Saison beendet werden muss? Welche Auswirkungen hat das auf die Finanzen von Hertha BSC? Und was ist eigentlich wirklich wichtig? weiterlesen

Schlaflos in Tokio (34)

Die fabelhafte Welt des Jürgens Klinsmanns und sein niveauloser Rücktritt

Jürgen Klinsmann erklärt seinen Rücktritt auf Facebook, lässt den Verein im Stich, tritt auf übelste Art und Weise nach und lässt uns verärgert zurück. Die Selbstmontage Klinsmanns kommt zur Unzeit, während Hertha BSC um den Klassenerhalt kämpft. Die Heimniederlagen gegen Mainz und Köln sind neue Tiefpunkte der Saison und Nouri liefert genug Gründe, um an ihm zu zweifeln. Das Unentschieden in Düsseldorf sehen wir mit gemischten Gefühlen und erklären Cunha zum neuen Hoffnungsträger. weiterlesen

Herthafans in der Schweiz (33)

Hertha klotzt in der Winterpause auf dem Transfermarkt

Wenn man ehrlich ist, dann waren Herthas Aktivitäten auf dem Transfermarkt deutlich interessanter, als das Heimspiel gegen Gelsenkirchen. Hertha nimmt mal wieder einen Punkt mit, aber das Offensivspiel bleibt eher kümmerlich.

Simon, Gerard und Brehmchen versuchen eine Aufarbeitung der vielen Themen, die sich in der letzten Woche aufgestaut haben und natürlich stellen sich beide Exilherthaner auch vor. Simon lebt in Davos, Gerard in Thun. Wir unterhalten uns mit beiden Fans über ihr Fanleben in der Schweiz. weiterlesen