Schlagwort-Archive: 2019

Ante brennt

Der Trainer ist der Star.

Seit 5 Tagen berichte ich via Twitter intensiv vom Trainingslager der Hertha in Neuruppin. In letzter Zeit erreichen mich viele Anfragen zu den Eindrücken, die ich in Neuruppin gewinnen konnte. Mitunter wurde ich auch um Prognosen für die zukünftige Entwicklung gebeten. Ich versuche mal meine Eindrücke zu beschreiben, dabei bitte nicht vergessen, dass ich hier „nur“ als Fan schreibe und nicht als Sportexperte 😉.

Der Trainer

Ich gebe zu, dass ich vom Trainerwechsel nicht begeistert war. Nicht aus Skepsis gegenüber Ante Covic, sondern weil ich es geschätzt habe, dass Dardai uns über Jahre vor dem Abstiegskampf bewahrt hat. Mit dem Trainingslager bleibt meine Wertschätzung gegenüber Dardai erhalten, aber ich muss auch zugeben, dass mich Covic beeindruckt hat. Er hat Hertha einen neuen Lebensgeist eingehaucht, eine andere Stimmung und einen anderen Ton.

Der Unterschied gegenüber dem letzten Jahr ist greifbar. Dardai war über weite Strecken des Trainings (gefühlter) Beobachter, Taktik und Dialog kam häufig nur über Widmayer. Covic ist präsent auf dem Platz, er ruft, er lobt, er schimpft, er erklärt, er macht es vor, er geht auf die Spieler zu, er greift aber nicht an. Hat er eine Situation geklärt, nimmt er später den Spieler in den Arm und redet auf ihn ein. Zuckerbrot und Peitsche beschreibt es nicht richtig, denn Covic begründet immer warum er korrigiert. Peitsche ist das nicht. Hart in der Sache, aber freundschaftlich im Umgang.

Jenseits des Platzes ist er immer höflich und unfassbar aufmerksam zu Fans, Zuschauern und Reportern. Das ist so auffällig, dass ich manchmal Angst habe, dass er zu freundlich ist, weil er nirgends anecken will. Dagegen spricht, dass es ehrlich und unverstellt wirkt . Ich hoffe für ihn, dass er sich da nicht übernimmt.

Anders formuliert: Man spürt, dass Ante für Hertha BSC und seine Aufgabe brennt. Das hat mich beeindruckt.

Die Problemfälle

Darida und Platte haben ein Seuchenjahr hinter sich, beide hinken ihrem schon gezeigtem Leistungsstand hinterher. Bei Darida fällt auf, dass er topfit und motiviert aus dem Urlaub gekommen ist. Das macht mir Hoffnung auf Besserung und erweckt nicht den Eindruck, dass er den Verein verlassen möchte. Bei Platte traue ich mir eine Einschätzung nicht zu.

Hoffnung und Verbesserung

Mit Sidney Friede kam ein Leihspieler zu Hertha zurück, der in Belgien toll spielte. Er hat sich gegenüber dem Vorjahr merklich verbessert. Ich traue ihm den nächsten Leistungssprung zu. Er könnte der Newcomer des Jahres werden. Bei Baak fällt auf, dass er athletischer geworden ist, der Babyspeck ist weg (falls man das so formulieren darf). Mit dem Kopf ist er eine Waffe, am Fuß treten nach meinem Geschmack noch zu häufig Fehler auf. Da ist Jordan weiter, könnte seinen Saison werden, wenn er unverletzt bleibt.

Sorgen und Fragenzeichen

Ich kann jetzt nicht behaupten, dass Selke bisher wirklich negativ aus der Reihe tanzt, aber wenn er Ibisevic ablösen will, dann muss er zulegen, zumal Köpke m.E. in Neuruppin eine sehr engagierte Leistung zeigt. Ich traue mir keine Prognose zu, aber im Sturm könnte noch viel Bewegung drin sein.

Ich bin bekennender Fan von DJ, aber bisher war es nicht sein Trainingslager. Soweit ich es einschätzen kann, ist der Junge ein zurückhaltender Mensch, fast schüchtern. Sein Talent und seine Geschwindigkeit sind da, ich habe fast den Eindruck, dass er sich zu sehr unter Druck setzt. Der Weg zum Erfolg ist vermutlich nur Kopfsache. Junge, du kannst es!

Mit Maurice und Palko sind Trainersohn und ExTrainersohn im Kader. Vergleicht man ihre Leistung mit dem Eindruck, den der junge Albrecht hinterlassen hat, dann kommt Albrecht besser weg. Ich schreibe es nicht gerne, aber so ehrlich muss man sein. Das schon avisierte Leihgeschäft bei beiden Spielern erscheint mir sinnvoll.

Hellseher?

Nein, ich kann für die Saison keine Prognose abgeben. Nach 7 Trainingstagen wäre das auch unseriös. Schaut man auf die ersten Trainingstage, so gibt es aber zumindest ein Trend. Hertha wird schneller spielen und den Gegner mehr unter Druck setzen. Covic übt das. Er übt sogar viele einfache Situationen, die ein Fußballer eigentlich kennen sollte, die Basics quasi. Das ist nicht selbstverständlich, scheint aber notwendig zu sein.

Zur weiteren Taktikanalyse sollen sich lieber die Profis äußern.

Am 2.September wird die Transferliste geschlossen. Es kann und wird sich noch einiges tun im Kader von Hertha BSC tun. Also, warten wir das erst mal ab. Erst die Fakten, dann die Analyse.

Gruß aus Neuruppin, Euer Brehmchen (Exilherthaner)

https://mobile.twitter.com/andybrehmchen