Alle Beiträge von Brehmchen

Der Exilherthaner Podcast hat Geburtstag

Unser Podcast wird 1 Jahr alt.

Wer hätte das gedacht? Heute feiert der Exilherthaner Podcast seinen ersten Geburtstag. Genau ein Jahr ist es her, als am 20.Oktober 2018 die erste Folge des Podcasts veröffentlicht wurde.

In den letzten 12 Monaten sind inzwischen 28 Beiträge eingespielt worden, davon 23 reguläre Folgen (Folge 14 als Zweiteiler), 3 Bonusfolgen und ein Teaser. Das ergibt eine Gesamthördauer von einem Tag, 13 Stunden und 22 Minuten. Die Duchschnittslänge aller Beiträge beträgt 54 Minuten und 3 Sekunden, obwohl ich eigentlich immer eine Folgendauer von unter 45 Minuten angepeilt hatte. Naja, fast gelungen.

An dieser Stelle insbesondere ein herzlicher Dank an alle, die mich unterstützt und beraten haben, die an den Mikros mitgemacht haben und die mit Rat und Tat zur Seite standen. Es sind zu viele, um alle namentlich zu nennen, aber der Dank ist deswegen nicht weniger herzlich.

Im Rückblick auf das letzte Jahr fallen mir einige kleine Begebenheiten und Gedanken ein, die ich einfach mal so runterschreibe:

  • Viel Nervosität bei der ersten Aufnahme mit Dennis.
  • Viel gelernt über Aufnahmetechnik. Und viel Geld für Technik ausgegeben. Oh, oh!
  • Viel gelernt über WordPress, oft verzweifelt, aber am Ende alles richtig gemacht. Dank an Alfahosting!
  • Viele tolle Gespräche mit vielen Herthafans und interessanten Menschen. Danke an alle, die mitgemacht haben (und sich das trauten).
  • Eine kurzfristige Absage von Ingo, aber Nadine sprang ein und machte es ganz toll. Danke dafür und lieber Gruß nach Düren!
  • Der 16-Stunden-Tag für die Aufnahme in Köln. Letztlich ein toller Tag und eine tolle Aufnahme, aber auch extrem anstrengend.
  • Viele arbeitsreiche Abende und Nächte, um die Folgen vorzubereiten und die Folgen zu schneiden und zu veröffentlichen.
  • Technikprobleme bei Oliver, Probleme mit Skype bei Tom, Probleme mit Skype bei Dennis. Die Technik wollte nicht immer so, wie wir es wollten. Aber am Ende haben wir es dann irgendwie immer gewuppt.
  • Die Folge mit Dennis in Mexiko bleibt eine besondere Folge. Nicht nur wegen des netten Gesprächs. Ein Exilherthaner in solcher Entfernung ist einfach besonders. Gruß nach Mexiko!
  • Die Erkenntnis bleibt: Herthafan kannst Du auch im Exil sein. Egal wo, egal wie weit weg.
  • Viele unheimlich nette E-Mails aus der Ferne von Hörern, primär aus den USA, aber auch aus Thailand oder der Schweiz. Vielen Dank dafür. Freue mich über solche E-Mails sehr.
  • Podcast-Hoster suchen und finden, Grafiken erstellen, Texte schreiben, roten Faden für die Konzepte erstellen, Technik aufbauen, Vorgespräch, Aufnahme durchführen, Aufnahme schneiden, Folge übertragen, Veröffentlichungstexte schreiben. An Arbeit hat es nie gefehlt. Dumm nur, dass ich dafür kein Gehalt bekomme 🙂 .
  • Ein spezieller Dank an Dennis, Ties und Martin vom Stammtisch in Hessen, die sehr oft beim Exilherthaner Podcast dabei waren und zum Kernteam gehören. Ich erweitere den Dank mal um alle anderen vom Hertha-Stammtisch, die schon dabei waren.
  • War angenehm überrascht, wie freundlich man von den anderen Hertha-Podcasts begrüßt wurde. Finde ich nicht selbstverständlich und deswegen um so schöner. Daher liebe Grüße an Hertha Base, DMTF, Damenwahl und die Macher vom Immerhertha Podcast.

Ich könnte wohl noch mehr schreiben, aber ich denke, dass der kleine Einblick genügt.

Ich freue mich jedenfalls auf die nächsten Folgen und verbinde das mit blau-weißen Grüßen an alle Hörer, alle Herthafans und an alle EXILHERTHANER!

Ha! Ho! He! Hertha BSC!

Euer Brehmchen

Bild von Dessie_Designs auf Pixabay.

Endlich wieder Mittelmaß (23)

Nach zuletzt 3 Siegen in Folge ist Hertha wieder zurück im Mittelfeld der Tabelle

Ein vollauf verdienter Sieg gegen Fortuna Düsseldorf macht uns glücklich. Endlich ist die Revanche für das Relegationsspiel gelungen. Wurde auch Zeit. Wir freuen uns über die kleine Siegesserie und sehen die spielerische Verbesserung des Teams und vieler Spieler. Bei Selke und Mittelstädt gehen die Meinungen auseinander.

Carlo (Exilherthaner in Hessen) und Brehmchen bereiten noch das Spiel gegen den 1.FC Köln auf. Um das Dauerthema Windhorst kommen wir leider nicht herum. Carlo erzählt von seinem Leben als Exilherthaner und dann freuen wir uns nochmal über die 3 Punkte gegen Fortuna. Muss einfach sein.

Und so kannst Du den Player nutzen (kleine Hilfestellung):

Alternativer Link zur Folge bei Podiqee:  https://exilherthaner.podigee.io/29-endlich-wieder-mittelmass-23.

Alternativer Link zur Folge bei YouTube: Endlich wieder Mittelmaß (23).

Rückblick auf Folge 22

Hinter den Kulissen der 22.Folge des Exilherthaner Podcasts

Es war für mich bisher der größte Aufwand, den ich je für eine Folge des Exilherthaner Podcasts betreiben musste. Anreise nach Köln, Aufnahme und Rückreise nach Hessen, alles an einem Tag. Für mich sah der Ablauf konkret so aus:

Sehr früh aufstehen (Wecker ging um 05:45 Uhr), Zugfahrt von Frankfurt am Main nach Köln nach 08:00 Uhr, Aufbau der Technik gegen 10:30 Uhr, Vorbesprechung ab 11:00 Uhr, Aufnahme ab 11:30 Uhr, Abbau der Technik um 14:00 Uhr, Fahrt nach Frankfurt am Main um 15:30 Uhr , Ankunft zu Hause um 17:30 Uhr, Aufnahme nachbearbeiten ab 18:00 Uhr, hochladen ab 22:30 Uhr , Grafiken erstellen, Text zur Folge schreiben, Veröffentlichung der Folge um 23:58 Uhr. Das war anstrengend!

Aber es hat sich gelohnt. Dank Christophe, Robert und Lennart war die Aufnahme ein großer Spaß und ich hoffe, dass es bei allen Zuhörern auch so ankommt. An dieser Stelle ein großer Dank an Christophe und seine Freundin, dass sie uns für die Aufnahme ihre Wohnung zur Verfügung gestellt haben. Tolle Gastgeber! Dank an alle für die tolle Folge!

Hertha NRW? Wohl doch zu wenig Schlaf

Vielleicht war die Nacht doch zu kurz, jedenfalls erwähne ich an einer Stelle im Podcast „Hertha NRW“. Das ist insofern blödsinnig, da ich eigentlich den OFC „Hertha Devils NRW“ meinte. Ingo und Nadine mögen es mir verzeihen, ich bin halt schon alt und verwirrt, ganz liebe Grüße an Euch und den OFC!

Angst essen Seele auf

Der Titel der Folge sollte eigentlich ein Wortspiel bzw. eine Anspielung auf den Fassbinder-Film „Angst essen Seele auf“ sein, weil das Team von Hertha BSC derzeit einen so verunsicherten Eindruck macht. Keine Ahnung, ob es wieder an der Müdigkeit lag, aber auch da war ich nicht ganz auf der Höhe und machte aus dem „essen“ ein „fressen“. Geht zwar auch, aber geplant war es eigentlich anders. Mea culpa, aber die Grundaussage stimmt ja trotzdem.

Nur nach Hause gehen wir nicht

In der Folge sprachen/diskutierten wir kurz über das Pokalspiel der Hertha-Bubis gegen Chemnitz am 31.März 1993. Es war die Premiere von Frank Zanders „Nur nach Hause gehen wir nicht“. Ich war hierbei der Meinung, dass es sich an dem Tag nicht um die alte textliche Kneipenversion handelte, sondern um die Variante, die wir heute kennen. Bei allen Recherchen im Internet habe ich auch keine andere Darstellung gefunden, insofern fühle ich mich da eher bestätigt. Links zu dem Thema nachstehend. Sollte jemand noch Ergänzungen zu dem Sachverhalt haben, freue ich mich aber über Hinweise an uns.

25 Jahre Hertha-Hymne (Berliner Kurier)

20 Jahre „Nur Nach Hause“ – Die Geschichte zur Hertha BSC Hymne (YouTube)

Hertha BSC bei Wikipedia (Absatz Liedgut)

Ton und so

Seit letztem Jahr benutzen wir beim Exilherthaner Podcast dynamische Großmembran-Sprechermikrofone, die auch für Rundfunk- und Synchronstudios geeignet sind. Die Mikrofone sorgen (wie ich finde) für eine wirklich sehr gute Tonqualität. Nachteil für die Sprecher ist, dass man konstant eher nah am Mikrofon bleiben muss, damit die Lautstärke auf einem Niveau bleibt. Ausrutscher gleiche ich in der Nachbearbeitung aus, es gibt aber kleinere Stellen, wo ein manueller Ausgleich der Lautstärke schwierig wurde. Seht es uns bitte nach, wir sind halt keine Profis.

Angst fressen Hertha auf (22)

Der Sieg gegen Paderborn will nicht so richtig überzeugen

Zum ersten Mail nehmen wir eine Podcastfolge in Köln auf, passend zum nächsten Auswärtsspiel beim 1.FC Köln. Christophe, Lennart und Robert sind Exilherthaner, die in Köln beziehungsweise Bonn leben.

Gemeinsam sprechen wir über die Auswärtsniederlage in Mainz und den schmeichelhaften Heimsieg gegen Paderborn. Bei aller Freude über die 3 Punkte, wir sparen dabei nicht mit Kritik.

Steven alias Sogenannter Blogger ist Mitinitiator der Faninitiative „blau-weißes Stadion“. Mit Brehmchen spricht er über die Ziele und Ansichten der Initiatoren.

Und wir lernen was ein Lauf-Date ist.

Und so kannst Du den Player nutzen (kleine Hilfestellung):

Alternativer Link zur Folge bei Podiqee:  https://exilherthaner.podigee.io/28-angst-fressen-hertha-auf.

Alternativer Link zur Folge bei YouTube: Wird noch ergänzt.

Hertha BSC beim Budenzauber im Emsland

Am 4. Januar 2020 ist Hertha BSC erstmals mit einer eigenen Auswahl am Start

Exilherthaner in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sollten sich den 4.Januar des nächsten Jahres vormerken. An dem Tag wird Hertha BSC erstmals mit einer Auswahl am „Budenzauber Emsland 2020“ teilnehmen.

Weitere Details hierzu können unter www.budenzauber-emsland.de bzw. Budenzauber News nachgelesen werden.