Archiv der Kategorie: Blog

Blogbeiträge des Exilherthaner Podcasts. Aktuelle Kommentare zu Hertha BSC und zur Bundesliga.

Dardai und die Ungeduld mit der Kontinuität

Zur neuen Saison wird Pal Dardai nicht mehr Trainer der Profis von Hertha BSC sein. Eine Entscheidung, die mit Ungeduld, unterschiedlichen Erwartungshaltungen und mangelnder Wertschätzung von Kontinuität zu tun hat.

Und eine Frage stellt sich noch: Woher nimmt die Geschäftsführung die Gewissheit, dass sein Nachfolger es besser machen wird?

Es ist noch nicht lange her, da galt Hertha BSC als Fahrstuhlmannschaft der Bundesliga. Die letzten Abstiege mussten Verein und Fans in der Saison 2009/2010 und 2011/2012 ertragen. Und schon im Februar 2015 stand Hertha BSC wieder im Keller der Bundesliga. Der Club trennte sich am 5.Februar von Trainer Jos Luhukay und Pal Dardai folgte ihm in das Amt.
 ...  weiterlesen

Erleichterung nach dem Sieg in Nürnberg

Unter dem Strich ein verdienter Sieg von Hertha BSC beim 1.FC Nürnberg. Nach einer merklichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit macht Hertha 3 Auswärtspunkte klar. Duda, Maier und Ibisevic wissen zu gefallen. 

In der 1. Halbzeit geht Hertha mit der ersten Chance in Führung, Ibisevic und Selke spielen die Abwehr mit einem einfachen Doppelpass aus. Bemühte Nürnberger vorne zu ungenau und vorne fehlt den Franken ein guter Stürmer. Der Ausgleich ist verdient, in der Entstehung aber auch glücklich. Der oft gescholtene Lustenberger mit einer stabilen Leistung, in der ersten Halbzeit gibt es insgesamt aber einige Situationen, in denen die gesamte Abwehr ordentlich schwimmt.  ...  weiterlesen

Das schwächeln der alten Garde

Die Niederlage in Stuttgart schmerzt.

Erneut liefert das Team von Hertha BSC kein zufriedenstellendes Spielergebnis ab. Und das gegen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller. Man kann nicht mal behaupten, dass die Hertha insgesamt ein schlechtes Spiel machte, dennoch war ein deutlicher Leistungsabfall zu bemerken, wie es die Berliner Zeitung zutreffend beschrieb. Erstaunlich, denn mit Eintracht Frankfurt hatte man zu Hause – gegen einen deutlich besseren Gegner – noch einen Sieg herausspielen können.

Die spielerisch limitierten Stuttgarter gewannen am Ende verdient, weil sie diesen Sieg unbedingt wollten. Dieser Einsatz und diese Körpersprache fehlte mir bei der Hertha, als es in der Schlussphase darauf ankam. Das mag nicht für alle Spieler gelten, lobend erwähne ich gerne den stets emsigen Selke, aber es dürfen sich doch einige Mittelfeldakteure angesprochen fühlen. ...  weiterlesen

Erleichterung über 3 Punkte in Hannover

Hertha BSC gewinnt gegen Hannover 96 mit 0:2 und nimmt 3 wichtige Punkte nach Berlin mit.Und ich bin einfach nur erleichtert.

Nach den Niederlagen gegen Düsseldorf und Leipzig war der erkämpfte Punkt gegen Hoffenheim zwar ehrenwert, aber insbesondere die Abwehr konnte in diesen Spielen nicht überzeugen.

Dardai reagierte also, Selke und Torunarigha kamen für Duda und Luckassen. Eine durchaus mutige Entscheidung, wenn man bedenkt, dass Torunarigha gegen Düsseldorf wirklich ein schlechtes Spiel machte und nach seiner Verletzungspause insgesamt auch noch nicht richtig überzeugen konnte. Mit 2 Stürmern gegen Hannover anzutreten ist jedenfalls mal ein Zeichen, hätte ich mir so schon gegen Düsseldorf gewünscht. Und der Spielerwechsel in der Startformation ging richtig gut auf. ...  weiterlesen

Herthas Phlegma gegen scheinbar kleine Vereine

Die Niederlage gegen Düsseldorf war in mehrfacher Hinsicht schmerzhaft. Die Düsseldorfer haben in den ersten 10 Spielen der aktuellen Bundesligasaison kein gutes Bild abgegeben und stehen nicht ohne Grund auf einem Abstiegsplatz. Als Herthafan reiste man also mit breiter Brust an den Rhein. Die drei Punkte schienen fast eine sichere Beute für die Hauptstadt zu sein. Und nach dem Relegationsspiel 2012 ist der Club aus Düsseldorf in Berlin nicht besonders beliebt, da freut man sich über einen Sieg um so mehr. ...  weiterlesen