Ein Herthafan in Mexiko (9)

Und nebenbei sprechen wir noch über das Spiel gegen Wolfsburg

Dennis lebt seit einigen Jahren in Mexiko Stadt. Er erzählt uns von seinem Leben als Exilherthaner in der Ferne, satte 9700 km vom heimischen Olympiastadion entfernt.

Wir reden über Land und Leute, den Fußball vor Ort und einen besonderen Tag bei der WM 2018.

Das Heimspiel gegen Wolfsburg haben wir natürlich nicht vergessen. Einen Blick in die Glaskugel werfen wir auch, schließlich steht das Pokalspiel gegen die Bayern an.

Das „HaHoHe zum Schluss“ kommt von Alex aus der Schweiz.

Brehmchen ist ziemlich erkältet, aber er zieht es durch.

Guter Rückrundenstart, gell? (8)

Den 3 Punkten in Nürnberg folgte ein rassiges Duell gegen Gelsenkirchen

Die ersten beiden Spiele der Rückrunde sind vorbei und wir sind nicht grundlegend unzufrieden mit 4 Punkten aus 2 Partien.

Ties, Dennis und Brehmchen blicken zurück auf die Spiele gegen Nürnberg und Gelsenkirchen. Die Vertragsverlängerungen von Schelle und Palko sind uns nicht entgangen. Und auch Pal Dardai bleibt wohl noch eine weitere Saison als Trainer der Profis erhalten.

Ties erzählt uns kurz etwas zur U19 und wie es zu seinem Gastartikel beim Blog von ImmerHertha kam.

Wir freuen uns, dass sich das Lazarett lichtet und blicken auf das nächste Spiel gegen Wolfsburg.

Das „HaHoHe zum Schluss“ spricht Andreas am Ende der Folge.

Erleichterung nach dem Sieg in Nürnberg

Unter dem Strich ein verdienter Sieg von Hertha BSC beim 1.FC Nürnberg. Nach einer merklichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit macht Hertha 3 Auswärtspunkte klar. Duda, Maier und Ibisevic wissen zu gefallen. 

In der 1. Halbzeit geht Hertha mit der ersten Chance in Führung, Ibisevic und Selke spielen die Abwehr mit einem einfachen Doppelpass aus. Bemühte Nürnberger vorne zu ungenau und vorne fehlt den Franken ein guter Stürmer. Der Ausgleich ist verdient, in der Entstehung aber auch glücklich. Der oft gescholtene Lustenberger mit einer stabilen Leistung, in der ersten Halbzeit gibt es insgesamt aber einige Situationen, in denen die gesamte Abwehr ordentlich schwimmt.

Grujic merkt man die lange Verletzungspause an, er ist noch nicht der Alte (war so schnell aber auch nicht zu erwarten). Ibisevic mit einem Sahnetag, alle Tore sind eigentlich schön herausgespielt. Nach dem 1:2 hat Hertha die Sache im Griff, dies war vorher nur phasenweise der Fall. Jarstein hält, was zu halten war. Eine fehlerfreie Leistung.  

Dardai geht hohes Risiko und nimmt Rekik und Grujic in die Startelf. Das ist ungewöhnlich, beide Spieler waren lange verletzt und noch nicht so lange im Training, Pal Dardai ist da sonst vorsichtiger. Gut, dass nichts passiert ist.  Insgesamt einer eher mittelmäßiges Spiel beider Teams. Nürnberg kämpft notgedrungen weiter tapfer gegen den Abstieg, Hertha freut sich zum Start der Rückrunde über 3 Punkte für Moral, Fans und Verein. Am Freitag geht es dann gegen Gelsenkirchen.

Rätseln was kommt (7)

Wir möchten zum Rückrundenstart nicht wieder Aufbaugegner sein

Vor dem ersten Spiel der Rückrunde fragen wir uns, wie sich die Hertha gegen Nürnberg schlagen wird. Und wir hoffen, dass sich das Team gegen den Tabellenletzten nicht (wieder) als Aufbaugegner betätigt.

Wir rätseln, wie sich das Team in der Rückrunde präsentieren wird und hoffen auf Besserung durch gesunde Leistungsträger (wie Grujic und Rekik).

Wir bedauern, dass das Hertha-Echo nach 30 Jahren eingestellt wird. Da geht eine Hertha-Institution, die den Verein über Jahrzehnte begleitet hat. Wir verneigen uns vor den Machern, Helfern und Unterstützern. Und wir bedanken uns bei ihnen.

Dem Blitzbesuch von Ronny widmen wir etwas Zeit, dies gilt auch für die Testspiele gegen Gladbach, Düsseldorf und Bielefeld.

Für das Spiel gegen Nürnberg schauen Dennis und Brehmchen am Ende gemeinsam in die Glaskugel.

Und nebenbei streuen wir noch weitere Informationen ein.

Hinrundenrückblick als Silvesterausgabe (6)

Wir picken uns die Höhepunkte der Hinrunde raus

Zwischen den Jahren und unmittelbar vor Silvester noch ein Rückblick auf die Hinrunde. Gemeinsam mit Nico picken wir uns die persönlichen und allgemeinen Höhepunkte der Hertha-Hinrunde raus.

Wir grübeln, warum nach dem Spiel gegen Dortmund ein Knacks im Spiel der Hertha zu verzeichnen war und wir freuen uns, dass Hertha insgesamt wieder einen besseren Fußball spielt.

15 Spielerverträge laufen zum 30.Juni aus, nicht einfach, wenn man da gute Entscheidungen treffen soll.

Wir trauen uns ein Hinrundenfazit zu und wünschen allen Herthafans einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Der Podcast für Herthafans innerhalb und außerhalb Berlins.